Copyright ©2006-2019
WLM Modellbau
info@wlm-modellbau.de
Stand: 08.04.2019


Sie sind hier: Original-Oldtimerszene - Grunau Baby


Konstruktion und Bau Grunau Baby II b Flugzeugbau Edmund Schneider
Spannweite 13,57 m
Flügelprofil Gö 535, Gö 535, symetrisch
Flügelfläche 14,20 m²
Wurzeltiefe 1,18 m
Mittlere Flächentiefe 1,05 m
Endtiefe 0,50 m
V-Form 1,5°
Streckung 13
Rumpflänge 6,09 m
Rüstgewicht 170 kg
Flugmasse max. 250 kg
Flächenbelastung 17,68 kg / m²
Geringstes Sinken 0,85 m / s bei 50 km / h
Beste Gleitzahl 17 bei 55 km

 
Tragflächen: Holzgerippe mit Stoffbespannung
Rumpf: Holzgerüst mit Sperrholzbeplankung
Höhenleitwerk: Holzgerippe mit Stoffbespannung
Seitenleitwerk: Holzgerippe mit Stoffbespannung

 

1935/36: Bau von 12 Grunau Baby II in Lizenz in Munsingen 1935/36: Bau von Grunau Baby II Flächen Grunau Baby II
Lieferung eines Grunau Baby II an die Segelfluggruppe Thun
Missglückte Außenlandung in Langnau am Albis.

Missglückte Außenlandung in Langnau am Albis.
Eigentümer: AFG Zürich.

Anfang 1965 erhielt das Flugzeug die Flächen der HB-195. Durch Unfall

zerstört.

 

 

  

  

 

   

 

 

  

 

 

 

Das Baujahr des Grunau Baby aus den Niederlanden

ist 1946.

 

Grunau Baby III, D-1052, Eigentümerin: Hiltrud Becker

  

 

   

    

 

  

 

Das Baby wurde ursprünglich in Frankreich bei SNCAN (Sociéte Nationale de Constructions Aeronautiques du Nord) im Jahr 1947 als Werknummer 117 gebaut.

Das Flugzeug war in Montargis stationiert. Es wurde nach Greven verkauft und ist heute in Münster-Osnabrück stationiert.

Weitere Informationen:

http://www.sportflugzentrum.de/index.php?option=com_content

&view=category&layout=blog&id=75&Itemid=176

 

Das Grunau Baby gehört dem Oldtimer Segelflugclub Wasserkuppe e.V.

Weitere Details unter: http://www.osc-wasserkuppe.de/flugzeuge_baby.htm

 

  

Das Flugzeug ist in Achmer stationiert und gehört dem Osnabrücker Verein für Luftfahrt e.V.

Siehe auch unter: http://www.flugplatzachmer.de/site.php?site=005_Flugzeuge__003_Oldtimer__baby2b_Info

  

  

  

  

 

Das Grunau Baby III gehört der Haltergemeinschaft Helmut Skupch, Günter Sudmann und Axel Stegler.

Es ist in Hoya / Weser beheimatet.

Weitere Details:

http://www.ewetel.net/~axel.stengler/d-1771.html

                                                                                               

  

 

Das Baby "Viktor Schuback" wurde von 1955 bis 1957 von dem damaligen Fluglehrer und Gründungsmitglied Viktor Schuback gebaut und diente bis 1963 zusammen mit einem weiteren "Baby" dem Verein als Schulungs- und Übungsflugzeug. Auch einige Bedingungen für die "Silber-C" wurden darauf geflogen, z. B. 5-Stunden-Flüge. Dann wurde es nach Süddeutschland verkauft. 1993 haben wir es mit Hilfe einer Spendenaktion innerhalb des Vereins nach Fischbek zurückgeholt. Heute fliegt es nur noch bei besonders gutem "Oldtimer-Wetter" oder zu besonderen Anlässen, wie z. B. bei Oldtimer-Treffen.

Quelle: Internet-Seite des Segelflugclub Fischbek (Stand: 10.12.2007).

 

 

Das belgische Baby wurde 1951 gebaut.

 

    

 

Das Flugzeug wurde 1956 bei Luftfahrt e.V. in Kassel gebaut. Eigentümer sind Falk Bost und Wilfried Vahrenholt. Weitere Bilder:

www.fscw.de/seite24c05.html

 

  

 

Das Grunau-Baby, D-6054, wurde in der Jahren 1952 / 1953

gebaut und ist seit 1994 in Achmer stationiert. Weitere

Informationen und Bilder unter:

http://www.flugplatzachmer.de/site.php?site=005_Flugzeuge__003_Oldtimer__baby3_Info

 

  

Baujahr: 1952. Eigentümer der "Siibylle von der Teck"

ist Klaus Lenhart. Weitere Informationen:

www.fm-hahnweide.de/baby.php

Baujahr: 1952.

Das Flugzeug ist in Neustadt an der Weinstraße beheimatet..

 

                    

                     Cockpit des Grunau Baby II b, D-6225, Baujahr 1944.

                     Eigentümer des Flugzeugs ist Marius Fink (Stand: 06/2010)

                     Die Aufnahme entstand anlässlich des Treffens der Oldtimer-

                     Segelflugvereinigung Schweiz auf dem Hornberg, ca. 50 km

                     östlich von Stuttgart.