Copyright ©2006-2019
WLM Modellbau
info@wlm-modellbau.de
Stand: 08.04.2019


Sie sind hier: Original-Oldtimerszene - Hütter 17

Entwurf Ulrich Hütter
Hersteller Schempp-Hirth
Lizenzbau Ruedi Sägesser
Spannweite 9,69 m
Flügelprofil Gö 535, Gö 535, M 6
Flügelfläche 9,20 m²
Streckung 10,18
Rumpflänge 4,67 m
Rüstgewicht 93,50 kg
Flugmasse max. 183,50 kg
Flächenbelastung 19,55 kg / m²
Geringstes Sinken 1,00 m / s bei 52 km / h
Beste Gleitzahl 17 bei 60 km


 

 
1936-1938: Ruedi Sägesser baut 3 Hütter 17 in Münsingen
Nr. 207: Am 08. März 1937 im Schlepp nach Lausanne überflogen

    Das Flugzeug Nr. 207 wurde von der Section vaudoise in Lausanne

    erworben.


Nr. 122: Am 13. März 1938 im Schlepp nach Genf überflogen

Das Flugzeug Nr. 122 wurde 1952 ins Ausland verkauft. Zuvor wurde es

unter anderem von der SG Luzern und der SG Altdorf geflogen.


Nr. 262: Am 18. Oktober 1938 im Schlepp von Bern nach Bellchasse überflogen

Das Flugzeug Nr. 262 ging in das Eigentum der SG Seeland.

 

 

 

Hütter 17

aus England,

BGA 490,

Eigentümer:

Nick Newton

 

© Gerhard Maleschka

 

 

 

 

 

Hütter 17

aus

Dänemark

 

 

 

 

 

Noch 1936 wurde die erste Hütter 17 beim Sportflugzeugbau Martin Schempp in Göppingen gebaut, nachdem Ulrich und Wolfgang Hütter nach Göppingen gingen.

In der Typenliste wird das Flugzeug als Gö 5 geführt.

Anscheinend wurden 5 Flugzeuge gebaut, wobei, mit Ausnahme des ersten Exemplars, die Flugzeuge mit einem Rad hinter der Kufe versehen wurden.

    

Gö 5 im Bau. Spätere Zulassung: OK - A 805 - Tschechien.

  

 

 

 

 

Hütter 17 steht zur Restaurierung an.

Standort: Belgien

Eigentümer: Bruno de Voiters

Diese Hütter 17 hatte eine geschlossene Haube und Hinterkanten-Spreizklappen.

Sie wurde ursprünglich nach einem Plan von Eugen Hänle von 1956 gebaut.

Die Bilder wurden von Gerhard Maleschka zur Verfügung

gestellt.

© Gerhard Maleschka

 

 

 

Gerhard Maleschka baut momentan eine Hütter17, ebenfalls mit geschlossener Haube.

Er hat uns seine Baustufenfotos für die Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Wir hoffen, dass wir 2007 von einem erfolgreichen Erstflug berichten können!

© Gerhard Maleschka

  

 

 

 

 

 

 

 

Gerhard Maleschka bei der "ersten Anprobe".

Die folgenden 3 Bilder wurden uns im März 2008 von Gerhard Maleschka zur Verfügung gestellt.

 

Alles paßt!

                                         

                                          Stolzer Erbauer: Gerhard Maleschka