Copyright ©2006-2019
WLM Modellbau
info@wlm-modellbau.de
Stand: 08.04.2019


Sie sind hier: Original-Oldtimerszene - Spalinger - Spalinger S 16

Der Spalinger S 16 ist ein abgestrebter Segler mit 12,70 m Spannweite. Er wurde in 2 Varianten gebaut:

Variante 1: Eckiger Rumpf und gerade Flächen

Variante 2: Runder Rumpf mit Knickflügel

 

                                                     

Das erste Exemplar wurde 1935 erstellt. Anscheinend wurden lediglich 7 Flugzeuge ausgeliefert.

Zumindest sind bzw. waren insgesamt 7 Flugzeuge in der Schweiz registriert:

HB-
Hersteller
Besitzer / Halter
Eintrag
Löschung
Grund
168
Karpf
38-48: SG Gränichen
24.11.35
03.10.51
nach Deutschland verkauft
248 (K)
Karpf

Hunziker, Aarburg

41: Rubin, Olten

43-45: Hunziker

46-48: Sektion Aargau

24.05.38
18.10.54
Absturz 25.09.54 in Spreitenbach
284 (K)
Gyger-Brack

Sportfl.Schule Bern

41-43: SG Bern

45-48: Sportfl.Schule Bern

56: SG Altenrhein

14.04.39
14.10.59
Unfall
296 (K)
41-48: SG Sion
06.06.39
31.08.50
Bruch
417 (II)
Jans

Jans, Luzern

45-48: Jans

56-61: SG Oberwalden

05.07.46
28.11.72
 
418
Haas

45.48: Haas, Luzern

56-87: K. Suter

93: Kurt Stapfer

05.07.46
 
506 (K)

SG Sitten

48: Müller, Grenchen (Bau)

31.08.50
10.11.55
Absturz 30.07.55 in Trevio

 

 

 

 

Die nachfolgenden Bilder wurden uns von Kurt Stapfer am 05.12.2007 zur Verfügung gestellt.

 

 

Spalinger S 16 II "Rigisuter", HB 418. Das Flugzeug ist Baujahr 1946 und gehörte Herrn Haas

und dann Karl Suter. Derzeitiger Haupteigentümer und Haupthalter ist Kurt Stapfer,

Miteigentümer und Mithalter ist Hans Toniolo (Stand: 05.12.2007). Laut Kurt Stapfer

ist das Flugzeug momentan zerlegt.